“So sieht er jetzt aus”: Eine freundliche Frau adoptierte einen Jungen, den niemand haben wollte

Sie hatte Angst, ihrem Mann diese Nachricht mitzuteilen, aber schließlich tat sie es doch.

Nicky glaubt, dass sie großes Glück hat, weil sie einen liebevollen Ehemann und eine Tochter hat. Obwohl das Mädchen aus seiner ersten Ehe stammte, war ihr zweiter Ehemann ein wunderbarer Mensch, der ihr Kind nicht nur akzeptierte, sondern es auch wie seine eigene Tochter liebte und sie bei jedem Schritt auf ihrem Weg unterstützte.

Als sie noch ein kleines Mädchen war, wusste sie, dass sie das Kind adoptieren wollte, wenn es erwachsen war. Das Mädchen war hingerissen von der Idee, jemandem zu helfen, der keine Chance auf eine Adoption hatte.

Sie hatte Angst, diese Nachricht ihrem Mann mitzuteilen, aber schließlich tat sie es doch und war froh zu hören, dass er mit dem Plan der Adoption einverstanden war.

Der Junge hatte angeborene Gesichtszüge, er konnte nicht selbständig essen, und obwohl die Ärzte alles taten, um das Gesicht des Jungen wiederherzustellen, mussten sie ihn über die Sonde ernähren. Außerdem konnte Rustam überhaupt nicht sprechen und war in seiner Entwicklung zurückgeblieben. Außerdem wurde das Kind mit nur einem Fuß geboren.

Nicky gab zu, dass sie, als sie das Kind zum ersten Mal sah, keine Angst hatte. Sie begann sofort zu überlegen, wie sie und ihr Mann ihm helfen könnten.

Seit dem Tag der Adoption ist genau ein Jahr vergangen. Schritt für Schritt haben die neuen Eltern ihrem Sohn ein normales Leben beigebracht: wie man auf Krücken und später auf einer Prothese geht und spricht. Das Kind hat viel mit einer Sprachtherapeutin gearbeitet, und jetzt können andere seine Sprache sehr gut verstehen.

Nicky erzählt, dass andere und die Kinder Rustam anfangs misstrauisch behandelten und ihn auslachten. Sie hatten Angst, mit ihm auf demselben Gelände zu spielen und mieden den ungewöhnlichen Jungen.

Rustams Seite wurde schnell populär. Die Medien begannen, sich für die Geschichte des Jungen zu interessieren, und Nicky und sein Sohn wurden zu verschiedenen Fernsehsendungen eingeladen. Dadurch änderte sich die öffentliche Meinung zum Positiven.

Nicky bringt seinem Sohn bei, sich nicht für sein Aussehen zu schämen, und versucht ihm zu erklären, dass das Wichtigste im Menschen die Seele ist.

Rustam hat noch viel vor sich, aber seine liebevolle Familie wird immer in seiner Nähe sein und ihn unterstützen.

Like this post? Please share to your friends: